Hauptmann, Moritz

Basic data

  1. October 13, 1792 in Dresden
  2. January 3, 1868 in Leipzig
  3. Violinist, Komponist, Musiktheoretiker, Pädagoge, Thomaskantor
  4. Gotha, Dresden, Russland, Kassel, Leipzig

Iconography

(Source: Wikimedia)
Bildnis des M. Hauptmann, um 1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des M. Hauptmann, 1835/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographical information from the WeGA

  • Unterricht bei Theodor Weinlig in Leipzig und Louis Spohr in Gotha; in Dresden erteilte ihm Morlacchi Kompositionsunterricht
  • Weber hat er vermutlich auf der Fahrt von Dresden über Prag nach Wien persönlich kennengelernt, denn lt. TB Webers reisten sie ab Prag gemeinsam am 27. März 1813
  • während der Gouvernementszeit (1813/15) in die Dresdner Hofkapelle aufgenommen, Anstellung im Dezember 1816 nominell bestätigt (bei längerfristiger Beurlaubung), entlassen per Reskript vom 14. Februar 1818
  • lebte ab 1820 wieder in Dresden
  • ab 1822 Mitglied der Hofkapelle in Kassel
  • 1842 auf Empfehlung von Spohr und Mendelssohn zum Thomaskantor in Leipzig als Nachfolger Weinligs berufen; hier lehrte er auch am Konservatorium
  • 1850 Mitbegründer der Bachgesellschaft, deren Vorsitzender er bis zu seinem Tod blieb
  • hinterließ neben Kompositionen auch musiktheoretische Schriften

Wikipedia

ADB

NDB

GND

Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.