Schicht, Johann Gottfried

Basic data

  1. September 29, 1753 in Reichenau bei Zittau
  2. February 16, 1823 in Leipzig
  3. Komponist, Dirigent, Kantor, Violinist
  4. Leipzig

Iconography

Johann Gottfried Schicht (Source: Wikimedia)
Bildnis des J. G. Schicht, 1801/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des J. G. Schicht, Zimmermann - 1801/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Johann Gottfried Schicht, Riedel, Karl Traugott -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Ioh. Gottfr. Schicht, Riedel, Karl Traugott - 1818/1832 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Schicht, Johann Gottfried,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Schicht, Johann Gottfried,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Schicht, Johann Gottfried,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Schicht, Johann Gottfried, 1801/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Schicht, Johann Gottfried, Zimmermann - 1801/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Schicht, Johann Gottfried, Karl Traugott Riedel -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographical information from the WeGA

studierte in Leipzig Jura, wechselte aber auf Anraten Joh. A. Hillers zur Musik; seit 1785 dessen Nachfolger als Konzertmeister des Gewandhauses und Musikdirektor an der Neukirche; 1786 gründete er einen Sing-Verein, der bis 1810 bestand; 1802 gründete er die Leipziger Sing-Akademie, die er bis 1807 leitete; 1808 wurde er zum Universitäts-Musikdirektor ernannt, 1810 zum Thomaskantor berufen.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.