Sigl, Ignaz

Back
no portrait available

Image source

Basic data

  1. Sigl, Ignatz Alternative Names
  2. Between January 1, 1799 and December 31, 1801 in Passau
  3. October 14, 1863 in München
  4. Cellist
  5. München

Biographical information from the WeGA

  • Sohn des Passauer Stadttambours Sigl (auch Siegl) und dessen Frau Katharina (gest. 22. Mai 1843 in München im 79. Lebensjahr); die Eltern widmeten sich vorrangig der musikalischen Ausbildung ihrer Kinder Klara (geb. ca. 1794), Ignaz, Catharina und Eduard, mit denen sie auf ausgedehnte Konzertreisen gingen
  • konzertierte bereits im Kindesalter (u. a. 1804 Salzburg, 1805 Passau, 1806 Frankfurt/Main, 1810 auf der Durchreise von Neapel nach Hamburg in Frankfurt/Main, 1812 Berlin) teils gemeinsam mit seinen Geschwistern
  • 1814 (oder 1816?) bis 1858 Mitglied der Musikalischen Akademie des Münchner Hoforchesters
  • 1823 bis 1863 Musiklehrer am Königlichen Erziehungsinstitut
  • sein Cello von Stradivari wurde in der Allgemeinen Zeitung, Beilage zu Nr. 14 (14.Januar 1864), S. 228 aus dem Nachlass zum Verkauf angeboten

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.