Vorlagen für ein musikalisches Zitat Webers auf der Website publiziert

Back

In Heft 31 der Weberiana erscheint unter dem Titel “Nicht Danzi, sondern Nasolini – Zu einem Lieblingszitat Webers” ein Artikel, der Webers humorvollen musikalischen Brief an Franz Danzi aus dem Jahr 1808 zum Gegenstand hat. (Der in Max Maria von Webers Lebensbild veröffentlichte Brief ist auf der Website der WeGA im Notentext erstmals mit dem September-Release 2021 wiedergegeben). Dieser Artikel gibt zugleich nach längerer Zeit Anlass, die 2017 eröffnete Reihe der Online-Editionen der WeGA einmal fortzusetzen, da auf diese Weise der Umfang der Weberiana durch komplette Notenveröffentlichungen nicht ungebührlich erweitert werden muss, zugleich aber auch eine attraktive kleine Tenorarie zur Verfügung gestellt werden kann, die einen besonderen – im Artikel leider nur teilweise klärbaren – Bezug zu Weber aufweist.

In dem musikalischen Brief konnte ein in der Forschung (auch vom Autor dieser Zeilen) bisher eher mit Franz Danzi verbundenes Zitat nun als aus einer Arie von Sebastiano Nasolini stammend identifiziert werden. Es handelt sich um eine 93-taktige, in Italien sehr verbreitete Favorit-Arie aus dessen 1792 in Venedig uraufgeführter Oper Eugenia mit dem italienischen Text “O cara immagine”. Weber hat sein Zitat jedoch nicht aus der Originalversion, sondern aus einer deutschen Fassung, zu der sich bislang nur ein Klavierauszug von Friedrich Meggenhofen aus dem Jahr 1810 nachweisen ließ. (Näheres hierzu findet sich in dem Weberiana-Artikel).

Die Online-Edition dieser Arie enthält als Band 2a die italienische Originalfassung in Partitur und als Band 2b die deutsche Version im Klavierauszug von Meggenhofen (Band 2b).

Weitere Informationen, auch zu den Quellen und der Übertragung, finden sich in der Online-Edition.

Joachim Veit, Monday, August 30, 2021

Editorial

Tradition

  • Text Source: no data found

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.