Bornschein, Carl

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Zwischen 1. Januar 1792 und 31. Dezember 1794
  2. Theaterbesitzer, Theaterdirektor
  3. Halle/Saale, Erfurt, Altenburg, Lauchstädt, Nordhausen

Biographische Informationen aus der WeGA

  • erwarb 1813 das Theatergebäude in Halle/Saale (1827 nach Verkauf an die Universität Gebäude abgerissen); Bespielung durch reisende Theatertruppen (u. a. Nitzschke 1815, August Breede ab April 1817, Leutner ab August 1817, Walther 1819 bis 1822, Anhalt-Köthensche Hofschauspielergesellschaft 1823/24, Gerlach 1825 bis 1827
  • ließ 1822 ein neues Theater in Erfurt bauen (Einweihung 26. Dezember 1822 durch die Gesellschaft Gerlach); Bespielung durch reisende Theatertruppen (u. a. Gerlach 1822/23, Anhalt-Köthensche Hofschauspielergesellschaft 1824, Eberwein 1824 bis 1826)
  • eigenständige Theaterdirektion Anfang 1827 in Nordhausen, März bis Mai 1827 in Altenburg (im Repertoire u. a. Freischütz 23. März und Preciosa 5. April; der Direktor verließ Altenburg am 5. Mai unter Zurücklassung von Schulden, vgl. die Suchanzeige u. a. in: Allgemeiner Anzeiger der Deutschen, 1827, Nr. 172 vom 28. Juni, Sp. 1903f.), Juli 1827 in Halle und Lauchstädt (dort u. a. Aufführung der Preciosa 15. Juli)
  • November 1831 in Bonn, von dort aus erfolglose Bewerbung um die Theaterkonzession für Trier

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.