Vertrag mit Adolph Martin Schlesinger
Berlin, Freitag, 5. August 1814

Zurück

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

Verkauf folgender Kompostionen: Sonate für Klavier Nr. 2 As-Dur op. 39, Klarinettenquintett op. 34, sechs Lieder op. 30, drei Duette op. 31, Variationen über „Schöne Minka“ op. 40, Hymne op. 36 (im Klavierauszug von Friedrich Wollank), Divertimento für Gitarre und Klavier op. 38, Adagio und Rondo für Harmonichord und Orchester (später ausgetauscht gegen die Lieder op. 66)

Generalvermerk

Hinweise zum Inhalt notierte Friedrich Wilhelm Jähns (D-B, Weberiana Cl. V [Mappe XIX], Abt. 5D, Nr. 193); vgl. Weberiana, Heft 23, S. 80

Entstehung

5. August 1814

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung in 2 Textzeugen

  • 1. Textzeuge: Verbleib unbekannt

    Quellenbeschreibung

  • 2. Textzeuge: Verbleib unbekannt

    Quellenbeschreibung

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.