Montag, 14. Februar 1825
Dresden

Zurück

d: 14t 7 Ctt. Heu gekauft a 17 gr.
den Wechsel des Frid: Wolff, über 620 rh* an Kaim
cedirt ohne Regress, gegen eine goldene Dose mit
Brillanten
und 200 rh: Preuß. Cour:T

an Beer geschrieben.
83t Carry. 21t Einsid.T 9t Lüd: Abends zu Hause.
Briefe von Schmidt in Hamb: mit Rauchfleisch erhalten, und Weiße.
Akzise des Fleisches

|4. rh23 gr
|
|
|
|6 gr
|
|
|15. gr6. pf
|

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

Textkonstitution

  • „ce“Unsichere Lesung
  • „e“Unsichere Lesung

Einzelstellenerläuterung

  • „… Wolff , über 620 rh“Zum Wechsel über 626 rh. vgl. die Tagebuchnotizen vom 22. September 1824.

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.