Bendemann, Eduard Julius Friedrich

Basisdaten

  1. 3. Dezember 1811 in Berlin
  2. 27. Dezember 1889 in Düsseldorf
  3. Historienmaler, Porträtist, Illustrator
  4. Dresden, Düsseldorf

Ikonographie

Eduard Bendemann, Selbstbildnis (Quelle: Wikimedia)
Der Schadow-Kreis (Die Familie Bendemann und ihre Freunde), Gemeinschaftsarbeit von Eduard Bendemann (Zweiter oben links), Theodor Hildebrandt (Dritter oben links), Julius Hübner (unten rechts), Wilhelm von Schadow (oben rechts) und Karl Ferdinand Sohn (Erster oben links), 1830 in Rom begonnen, 1831 in Düsseldorf beendet (Quelle: Wikimedia)
Carl Christian Vogel von Vogelstein: Der Maler Eduard Bendemann, Kreide auf Papier, 1838 (Quelle: Wikimedia)
Sterbehaus Bendemann (Quelle: Wikimedia)
Grabstätte Eduard Bendemann, Nordfriedhof Düsseldorf (Quelle: Wikimedia)
Franz Krüger: Felix Schadow und seine Schwester Lida, die spätere Ehefrau von Eduard Bendemann (Quelle: Wikimedia)
Fries in der Aula des Realgymnasiums (Quelle: Wikimedia)
Die trauernden Juden im Exil (um 1832, mit Prunkrahmen[16]) (Quelle: Wikimedia)
Felix Mendelssohn Bartholdy (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des Eduard Bendeman, unbekannter K nstler - um 1840/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des E. Bendemann, Duncan, Andrew - vor 1845 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Eduard Julius Friedrich Bendemann, unbekannter K nstler - um 1840/1860 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Eduard Bendemann, Froer, Veit - vor 1889 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Ed. Bendemann, unbekannter K nstler - 1820/1840 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Eduard (Julius Friedrich) Bendemann, Duncan, Andrew -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Eduard (Julius Friedrich) Bendemann, Franz Seraph Hanfstaengl -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
E. Bendemann, Andrew Duncan - [ca. 1850] (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Ed Bendemann, Meyer, Fr. - [1837] (Quelle: Digitaler Portraitindex)
E Bendemann, Karl Eppelin - [ca. 1850] (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

Schüler von Wilhelm von Schadow; seit 1838 Professor an der Kunstakademie Dresden; 1858–1867 Direktor der Düsseldorfer Akademie; Freund Robert und Clara Schumanns; Lehrer Alexander von Webers.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.