Adamberger, Antonie

Zurück

Basisdaten

  1. Arneth, Antonie Ehename
  2. Adamberger, Toni Weitere Namen
  3. 31. Dezember 1790 in Wien
  4. 25. Dezember 1867 in Wien
  5. Schauspielerin
  6. Wien

Ikonographie

Antonie Adamberger auf einem Stich nach einem Miniaturbildnis von Johann Maria Monsomo (Quelle: Wikimedia)
Antonie Adamberger mit ihrem Verlobten Theodor Körner. Postkarte nach einem Gemälde von Hugo Schubert (Quelle: Wikimedia)
Antonie Adamberger, Lithographie von Josef Kriehuber, 1856 (Quelle: Wikimedia)
Bildnis der Antonie Adamberger, Weger, August - 1840/1870 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis der Antonie Adamberger, Johann Mansfeld - nach 1807 (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Tochter des Tenors Valentin Adamberger und der Schauspielerin Maria Anna Jacquet
  • Ausbildung durch den Schauspieler Heinrich Joseph Collin
  • Debüt am 1. Januar 1807 am Burgtheater, wo sie sofort als Hofschauspielerin engagiert wurde
  • Beethoven komponierte für sie die Lieder des Klärchen für seine Schauspielmusik zu Egmont, die erstmals am 15. Juni 1810 im Burgtheater aufgeführt wurde
  • 1812 Verlobung mit dem Dichter Theodor Körner
  • 1817 verließ sie die Bühne und heiratete den Archäologen Joseph Arneth (1791–1863)
  • 1820 zur Vorleserin der Kaiserin Caroline Auguste ernannt
  • ab 1832 Oberin des Karolinenstifts (Erziehungsinstitut für weibliche Soldatenkinder)

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.