Zahlungsaufforderung für die Kammerkasse Eutin
Eutin, 25. Mai 1787

Eutin, den 25sten Mai 1787.
Zahlungs ordre an d. Kammer Casse d. Pensions Abhandl. an d. K.M. vWeber.

Wann der K. M. vWeber wegen seiner bisher aus der KammerCasse genossenen jährlen Pension der 150 rh. dergestalt abgehandelt worden dass derselbe auf Johannis d. J. eins für alles ein Aversions quantum von 900 rh. erhält, und dagegen für die Zukunft auf seine Pension gänzl. Verzicht leistet; so wird dem K.[ammer] A.[ssessor] und C.[assirer] Staubsandt hiedurch aufgegeben dem K. M., ausser den wahrscheinl. bereits erhaltenenen zweien ersten Quartalen seiner diesjährigen Pension, die vorerwähnte Abhandlungs Summe der 900 rh., gegen Vollziehung der beigeschlossenen Verzichts Acte und Quitung, auf Johannis, | aus der Kammer Casse auszuzahlen, und unter den diesjährigen extraordinariis zur Ausgabe zu bringen. Und dient dabei übrigens zur Nachricht, dass der RathsVerwandte Bülau seine Pension von 50 rh. nach wie vor aus der KammerCasse erhalte.
Gegeben p Eutin, den p
z.[ur] F.[ürstlich] B.[ischöflich] L.[übeckischen] R.[ent] K.[ammer] V.[erordnete] P.[räsident] u.[nd] R.[äthe]
vi[de] PW KH OBJ

Apparat

Zusammenfassung

wenn mit Franz Anton ausgehandelt sei, daß er gegen eine Abfindung von 900 rh auf alle weiteren Ansprüche Verzicht leiste, solle die Zahlung erfolgen u. der Vorbesitzer des Privilegs Bülau weiterhin seine 50 rh Pension erhalten;

Incipit

Wenn der K. M. vWeber wegen seiner bisher aus der

Generalvermerk

Entwurf der Zahlungsordre; darin eingelegt; vgl. Entwurf der Verzichtsurkunde für Franz Anton Weber.

Entstehung

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Frank Ziegler

Überlieferung

  1. Entwurf: Schleswig (D), Schleswig-Holsteinisches Landesarchiv (D-SWGa)
    Signatur: Abt. 260, Nr. 16054

    Quellenbeschreibung

    • 1 DBl. (2 b.S. o.Adr.)

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.