Weber, Franz Anton von

Zurück
Weber, Franz Anton von

Bildquelle

Karl Laux: Carl Maria von Weber, Leipzig 1978, S. 26

Basisdaten

  1. 26. September 1734 in Zell im Wiesental (Schwarzwald)
  2. 16. April 1812 in Mannheim
  3. Beamter, Musiker, Kapellmeister, Theaterdirektor
  4. Freiburg/Breisgau, Hildesheim, Eutin, Kassel, Hamburg, Meiningen, Franken, Salzburg, Hildburghausen, München, Freiberg, Augsburg, Breslau, Breslau, Carlsruhe in Oberschlesien (Pokój), Stuttgart, Mannheim

Ikonographie

Weber, Franz Anton von
Franz Anton von Weber, Maler unbekannt (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

Hildesheim 1758–1776

  • fürstbischöflicher Hofkammerrat in Hildesheim und Steuerwald 1758–1768
  • Privatier in Hildesheim 1768–1776 (mit Konzertreisen als Geiger/Bratscher)

Musikdirektor der Theatergesellschaft von Johann Friedrich Stöffler 1776–1779

bezeugte Auftrittsorte der Gesellschaft: Oktober 1776 bis Januar 1777 Hildesheim, Februar bis April 1777 Celle, Juni 1777 Lüneburg, August 1777 Stade, Herbst 1777 bis April 1778 Lübeck, April 1778 Celle (?), Mai/Juni 1778 Lüneburg, Juli bis Oktober 1778 Hannover (mit Abstecher nach Hildesheim), September 1779 bis März 1779 Lübeck

Eutin 1779–1787

Anstellung in Eutin, zunächst als Hofkapellmeister, zuletzt als Stadtmusikus (auch dort als Kapellmeister für reisende Theatergesellschaften tätig), zwischendurch mehrfach Aufenthalte in Hamburg und Wien

Privatier in Hamburg

1787–1789 Privatier in Hamburg bzw. Wien

Reisejahre mit Theatergesellschaften 1789–1796

Reisejahre zur Ausbildung des Sohnes Carl Maria 1796–1804

ab 1796 vorrangig für die Ausbildung seines Sohnes Carl Maria tätig in Hildburghausen (1796/97), Salzburg (1797/98), München (1798–1800), Freiberg (1800/01), Salzburg (1801/02), Kunstreise nach Norddeutschland (1802), Augsburg (1802/03), Wien (1803/04)

Schlesien 1804–1807

Letzte Jahre 1807–1812

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.