Anzeige zum Konzert von Carl Maria von Weber in Breslau, Samstag am 21. Juni 1806

Zurück

(Concertanzeige.) Sonnabends den 21. Juny 1806 wird im hiesigen Schauspielhause der Musikdirektor Carl Maria v. Weber sein Abschieds-Concert geben. Die zu diesem Zweck ausgewählten Musikstücke sind: 1) Ouverture aus der Oper Faniska, der neuesten von Cherubini in Wien geschriebenen Oper. 2) Klavier-Concert von Eberl, gespielt von C. M. v. Weber. 3) Grosse Scene aus der Friedens-Cantate von Winter mit doppelten Chören, vorgetragen von M. Müller. 4) Ouverture aus der Oper Peter Schmoll und seine Nachbarn, von C. M. v. Weber. 5) Duett von Weigl, vorgetragen von Mad. Schüler und Hrn. Räder. 6) Variationen fürs Clavier und Violoncello, von Eberl, vorgetragen von Hrn. Calmus und C. M. v. Weber. 7) Das Lob der Musik, Cantate vom Professor Meissner, nach den 3. Tönen des J. J. Rousseau bearbeitet vom Abt Vogler. 8) Freie Fantasie von C. M. v. Weber. Die Preise im Schauspielhause sind wie gewöhnlich.

Apparat

Zusammenfassung

Konzertanzeige

Entstehung

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Ziegler, Frank; Jakob, Charlene

Überlieferung

  • Textzeuge: Beilage zu Schlesische privilegirte Zeitung, Nr. 72 (21. Juni 1806), S. 1085

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • Nachtrag zu Nr. 71 der Schlesischen privilegirten Zeitung, Breslau, 18. Juni 1806, S. 1067

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.