Digitale Edition Version 3.4 veröffentlicht

Es war bisher eigentlich gute Sitte, dass die WeGA – ihrem halbjährlichen Release-Zyklus folgend – kurz vor Weihnachten ein Update ihrer digitalen Edition veröffentlicht. Dies konnte aus verschiedenen projekt-externen Gründen nicht gehalten werden, so dass aus dem geplanten Weihnachtsrelease nun ein Neujahrsrelease geworden ist. Obschon der Bruch mit der Tradition natürlich misslich ist, so betont das neue Datum doch mehr den Aufbruch als den Abschluss. So wünschen wir uns, dass Sie uns auch im Jahr 2019 weiter mit Ihrem Feedback und Ihren Anregungen unterstützen und wünschen Ihnen noch nachträglich ein gutes Jahr 2019!

  • Feature Neuigkeiten
  • Addenda & Corrigenda – über die Bandübersicht sind nun zusätzlich Addenda zu den bisher vorgelegten Werkbänden zugänglich.
  • JSON-LD Export – mit JSON for Linked Data stellt die WeGA ein weiteres Exportformat zur Verfügung, so dass die Texte und Daten aus unserer Edition möglichst breit und einfach nachgenutzt werden können. In der API Dokumentation finden sich weiterführende Hinweise zur möglichen Nutzung.
  • csLink-Widget – über das csLink Widget lassen sich automatisch externe Briefausgaben via correspSearch abfragen und auf der eigenen Seite anzeigen. Dargestellt wird dies z.B. am Brief Webers an Spohr vom 6. Juli 1823 (innerhalb der Kontext-Box als „Briefnetz erkunden“). Herzlichen Dank an das Team vom DFG Projekt „correspSearch – Briefeditionen vernetzen“, das dieses Widget auf Github frei zur Verfügung stellt.
  • OpenSeadragon – der bisherige ImageViewer Leaflet wurde durch OpenSeadragon ersetzt, da hiermit jetzt unter anderem ein Rotieren der Bilder möglich ist. Als weitere Neuerung haben wir auch den Vollbildmodus aktiviert, so dass das Arbeiten mit den zur Verfügung stehenden Bildern jetzt noch komfortabler sein sollte.
  • IIIF – die WeGA stellt schon seit längerem ihre verfügbaren Faksimiles nach dem Standard des International Image Interoperability Framework (IIIF) zur Verfügung. Diese Schnittstelle ist nun überarbeitet und in der API Dokumentation beschrieben worden. Außerdem konnten wir auch zum ersten Mal externe Bilder per IIIF einbinden: So geschehen z.B. mit den Faksimiles aus der Bibliothèque nationale de France zum Brief Webers an Helmina von Chézy vom 17. Juni 1823.

An den Texten der Ausgabe wurde ebenfalls gefeilt und ergänzt. Charlene Jakob hat zusammen mit Joachim Veit zahlreiche Stuttgartiana einge- und überarbeitet und Shino Funayama hat Ortsverweise in den Weber-Briefen ausgezeichnet und verlinkt. Eveline Bartlitz hat die Jahrgänge 1819 bis 1821 der Weber-Briefe durchgesehen und in enger Kooperation mit Frank Ziegler die Kommentierung vorgenommen, wobei auch wieder zahlreiche nicht-erhaltene Briefe erschlossen werden konnten. Die Neu-Kategorisierung von Texten ging auch im letzten halben Jahr noch weiter, so dass Solveig Schreiter hier noch viel mit der Durchsicht und Neu-Anlage von Dokumenten, Schriften und Briefen beschäftigt war. Darüber hinaus hat sie zahlreiche Schriftenkommentare aktualisiert, die z.T. noch veraltete, aus dem Druck stammende, Verweisformen aufwiesen, und Dagmar Beck setzte die Arbeit an der Kontrolle des Tagebuchs fort.

Insgesamt versammeln sich in diesem Release 68 neue Personenbeschreibungen (sowie knapp 500 Korrekturen/Überarbeitungen) und 301 neue Briefansetzungen (bei über 1000 Korrekturen/Überarbeitungen). (Die neuen Briefe sind zum Großteil – wie erwähnt – erschlossene Briefe.) Bei den Schriften sind ebenfalls 52 Texte neu eingearbeitet worden (bei 195 Korrekturen/Überarbeitungen) und bei den Dokumenten sind ebenso 53 Neulinge zu verzeichnen (bei 38 Korrekturen/Überarbeitungen) – beim Tagebuch schließlich wurden über 450 Einträge verbessert.

Der aktuelle Quelltext der WeGA-WebApp sowie ein detailliertes Changelog finden sich wie gewohnt bei GitHub – ebenso die aktuellen Schemata und ODD-Dateien .

Peter Stadler, Sonntag, 20. Januar 2019

Apparat

Zusammenfassung

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Überlieferung

Textzeuge

Keine Angaben gefunden

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.