Johann August André to Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Offenbach, Tuesday, October 14, 1879

Back

Absolute Chronology

Preceding

Following


Direct Context

Preceding

Following

Herrn Professor F. W. Jähns

Berlin S. W.

Markgrafenstraße No 24

Hochgeehrtester Herr!

Das vierhändige Arrangement der Weber’schen Sinfonie in C dur ist von C. Spahn, wurde jedoch später von Hofrath Anton André verändert oder verbeßert um der Partitur und der Wirkung in der Originalbesetzung mehr zu entsprechen.

Eine Partitur zu der Sinfonie besitze ich leider nicht, auch kein Arrangement für Piano zu 2 Händen.

Mit größter Werthschätzung grüßt Sie
Ihr ergebener
Joh. André

Editorial

Summary

teilt mit, dass das Spahn'sche Arrangement später von Anton André verändert bzw. verbessert wurde, um der Partitur und der Wirkung in der Originalbesetzung mehr zu entsprechen. Bedauert, dass er weder Partitur noch Arr. für Klavier zu 2 Hdn besitze

Incipit

das vierhändige Arrangement der Weber'schen Sinfonie in C dur ist von C. Spahn

Responsibilities

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Tradition

  • Text Source: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Shelf mark: Weberiana Cl. X, Nr. 8

    Physical Description

    • 1 Pk. (2 b. S. einschl. Adr.)
    • PSt.: “Rundst.: OFFENBACH A/M | 14 10 | 79; D. | 15/10| I”

        XML

        If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.