Waagen, Gustav Friedrich

Basic data

  1. February 11, 1794 in Hamburg
  2. July 15, 1868 in Kopenhagen
  3. Kunsthistoriker
  4. Berlin

Iconography

Gustav Waagen (Source: Wikimedia)

Biographical information from the WeGA

  • Sohn eines Maler und Neffe von Ludwig Tieck
  • Studium in Breslau
  • 1823 Berufung nach Berlin, Beteiligung an der Einrichtung des dortigen Museums
  • 1830 bis 1864 Direktor der Berliner Gemäldegalerie
  • seit 1844 lehrte er als erster außerordentlicher Professor für Kunstgeschichte unbezahlt an der Berliner Universität
  • zahlreiche Studienreisen und Publikationen

Wikipedia

ADB

NDB

GND

Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.