Himmel, Friedrich Heinrich

Basisdaten

  1. 20. November 1765 in Treuenbrietzen (Brandenburg)
  2. 8. Juni 1814 in Berlin
  3. Klaviervirtuose, Kapellmeister, Komponist
  4. Berlin

Ikonographie

Friedrich Heinrich Himmel (Quelle: Wikimedia)
Bildnis des Himmel, Bollinger, Friedrich Wilhelm - 1818/1832 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Himmel, Ernst Ludwig Riepenhausen (zugeschrieben) - 1791/1840 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Himmel, Ernst Ludwig Riepenhausen - 1790/1840 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des F. H. Himmel, Johann Friedrich Bolt - 1803 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Friedrich Heinrich Himmel, Lauer, Nikolaus -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Friedrich Heinrich Himmel, Lauer, Nikolaus -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Himmel, Friedrich Heinrich,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Himmel, Friedrich Heinrich,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Himmel, Friedrich Heinrich,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Himmel, Friedrich Heinrich, Nikolaus Lauer -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn des Kammerdieners Christian Friedrich Heinrich Himmel (1724–1801) und dessen Frau Johanna Christiane Elisabeth, geb. Ebel (1730–1784)
  • musikalische Ausbildung beim Organisten Klaus in Treuenbrietzen, 1782/83 bei Naumann in Dresden
  • Theologiestudium in Halle ab 1785
  • ab 1787 in preußischen Diensten, ab 1792 Kammerkomponist
  • 1793 bis 1795 Italienreise (u. a. Venedig, Neapel)
  • erhielt 1795 die Stelle Johann Friedrich Reichardts als Königlicher Kapellmeister, komponierte zahlreiche Fest- und Huldigungsmusiken sowie Bühnenwerke; am erfolgreichsten wurde Fanchon von 1804
  • von Berlin aus Konzertreisen 1797/98 nach Russland, Stockholm und Kopenhagen, 1802 nach Paris, London und Wien, 1806 nach Pyrmont, Kassel, Gotha, Weimar
  • während der französischen Besetzung Berlins Auflösung der italienischen Hofoper; Himmel verließ Berlin (blieb aber nominell Kapellmeister), nachfolgend Aufenthalte in Leipzig (Jahreswechsel 1806/07), Gotha (Januar bis Juli 1807), danach 1807/08 Reise über Karlsbad, Wien, Rom, durch die Schweiz, nach München, Franzensbad und zurück nach Berlin
  • ab spätestens September 1808 bis Anfang Dezember 1809 mit dem preußischen Hof in Königsberg
  • ab Ende 1809 wieder in Berlin

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.