Friedrich Wilhelm Jähns an Gustav Moritz Clauss in Leipzig
Berlin, Sonntag, 12. Juni 1870

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Hoch geehrtester Herr General-Consul.

Indem ich so kühn bin, anzunehmen, daß Euer Hochwohlgeboren Sich meiner vielleicht noch erinnern möchten, gestatte ich mir, Ihre große Güte im Interesse meines Werkes über Carl Maria von Weber, das heut nach Leipzig in die Offizin von Breitkopf u. Härtel zum Druck wandert, nochmals in Anspruch zu nehmen. Vor Jahren erlaubten Sie mir Einsicht in Ihre autographischen Schätze; Sie besaßen damals unter andern Weberschen Autographen auch einen `Tusch für 20 TrompetenA. Dürfte ich Euer Hochwohlgeboren wohl ganz gehorsamt bitten, die auf beiliegendem Zettel Behufs dieses Tusches notirten Fragen mit einigen Worten (daneben gesetzt) zu beantworten? Da der Theil des Manuscripts, der den `TuschA betrifft, am Freitag spätestens bei Br. u. Härt. sein muß – dürfte ich Sie deshalb bitten, das Fragezettelchen mit Ihren gütigen Notizen etwa bis zum Mittwoch zu bedenken. –

Ich hoffe nächstens in Leipzig zu sein, wobei ich nicht verfehlen werde, meinen gehorsamsten Dank Ihnen mündlich auszusprechen, der ich heut die Ehre habe, nur schriftlich im Voraus denselben Ihnen zu sagen und der in der ausgezeichnetsten Verehrung verharre als
Euer Hochwohlgeboren
ganz ergebenster
Diener
F. W. Jähns.
Königl: Musik-Director
Krausenstr. 62.

Apparat

Zusammenfassung

bittet ihn, einen Fragezettel, den Tusch für 20 Trompeten betreffend, zu beantworten, da er sein Manuskript des WV heute zu Breitkopf & Härtel schickt und der Teil, der den Tusch betrifft, Freitag folgen muß.

Incipit

Indem ich so kühn bin, anzunehmen

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Landesarchiv Berlin (D-Bla)
Signatur: Rep. 241, Bd.3 Acc. 845, Nr. 18

Quellenbeschreibung

  • 1 DBl. (2 b. S. o. Adr. u. Fragezettel)
  • am oberen Blattrand 1r Registraturvermerk des Empfängers

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.