Carl Maria von Weber an die Stadtschreiberei in Stuttgart
Prag, Dienstag, 27. August 1816

Zurück

Zeige Markierungen im Text

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

An die Wohllöbliche

Stadtschreiberey

der Königl. Würtembergischen

Haupt und Residenz Stadt

Stuttgart

zu

Stuttgart

Hochlöbliche Stadtschreiberey!

Da ich weder auf die Sendung von 500 ƒ d: 6t Aprill a: c: noch auf ein Schreiben vom 24t July a: c: mit einer Antwort beehrt worden bin, so muß ich Eine löbl: Königl. Stadtschreiberey nochmals mit dem Ersuchen belästigen, mir endlich den Abschluß meiner sämtlichen SchuldenZahlungen zu übermachen, da ich nur bis Ende September noch hier in Prag bleibe, und sodann vielleicht eine größere Reise antrete.

Mit aller Achtung
Einer löbl: Stadtschreiberey ergebener
Carl Maria Fhr: von Weber
Dermalen Direktor
der Oper und KapellMster
der königl: böhm: Ständ:
Theater zu Prag.

Apparat

Zusammenfassung

bittet erneut um Bestätigung, dass er seine Schulden vollständig getilgt habe

Incipit

Da ich weder auf die Sendung von 500 f. d: 6t Aprill

Generalvermerk

Vgl. Webers Notizen zur Schuldenabtragung in Stuttgart u. Ems (1812–1816)

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: Weberiana Cl. II A f 1, Nr. 4

    Quellenbeschreibung

    • 1 Bl. (2 b. S. einschl. Adr.)
    • Fremdzusatz auf Adressenseite: Neunerin

    Einzelstellenerläuterung

    • derrecte „des“.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.