Dienstag, 18. Februar 1812
Dresden

Zurück

d: 18t Mittag zu Hause um 2 Uhr zu Ihro Majestäten
gegangen, bis nach 3 Uhr da gespielt. Es war
niemand zugegen als König Königin und Prinzeß
Auguste
. der König war sehr artig, wir spielten
meine Variat: ich die aus C. dann von Danzi noch.

von da zu Vizthum der uns 2 goldene Tabatieren
gabT.
Klavierstimmer
Klavierträger
Leuchten dem Bedienten
Lichter in die Wagen Laternen
Eingepakt und dann den Abend noch bey Gebharts
verlebt.

Seitenumbruch

|
|
|
|
|
|
|16 gg:
|1 rh
|4. gr
|7. gr4. pf
|
|
|

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

Textkonstitution

  • „m“Unsichere Lesung
  • „eren“Unsichere Lesung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.