Carl Maria von Weber an Frau Kapellmeister E. J. Schmitt in Frankfurt am Main (Entwurf)
Dresden, 25. Oktober 1818

Back

Absolute Chronology

Preceding

Following


Direct Context

Preceding

Following

Geehrteste Frau Kapellmeister

Dero Zuschrift vom 8. nach dem Postzeichen vom 12ten habe ich zu erhalten die Ehre gehabt und ergreife vor Allem die Gelegenheit Ihnen meinen wahrhaft herzl. Beileid über den Tod Ihres verewigten Gatten zu bezeugen. Frankfurt hat mit ihm sehr viel verlohren. Ich begreife daß Sie alles zu versuchen Ursache haben Ihren kärglichen Unterhalt zu erleichtern, nehme in dieser Beziehung die von Ihnen mir vorgelegte Visiten Angelegenheit und bedaure nur Ihnen Bemerkung machen zu müßen, daß weder ich noch meine Frau – die sich Ihnen bestens empfiehlt, darauf wieder eingehen können. Es ist nur die Angelegenheit meiner Frau gewesen die dieß auf Anfrage Ihres H: Gemals vor circa 3 Jahren demselben auseinander sezte und hierauf nicht mehr von ihm darum angegangen wurde. Sie werden es also mir nicht verargen wenn ich gar keinen Grund einsehe mich auf diese Sache einzulassen. Geben Sie mir sonst Gelegenheit Ihnen meine Bereitwilligkeit Ihnen nüzlich zu sein an den Tag zu legen u. es soll mit Freude geschehen. Auf eine kleine Vergeßlichkeit muß ich Sie noch aufmerksam machen. Ich erhielt Ihren Brief ganz offen ohne die mindeste Spur eines Siegels od. dergl:

Dero
ergebener
C. M. von Weber

Editorial

Summary

Beileid zum Tod ihres Gatten u. höfliche Ablehnung von offensichtlich von Weber erbetener finanzieller Unterstützung

Incipit

Dero Zuschrift vom 8. nach dem Postzeichen vom 12ten

Responsibilities

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Tradition

  • Text Source: Draft: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Shelf mark: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 6, Mappe VII, Bl. 56b/r

    Physical Description

    Provenance

    • Henrici Kat. 129 (23.2.1928), Nr. 387 (= Slg. Heyer IV); 1 S. m.Adr.

Text Constitution

  • “Visiten”Uncertain transcription.
  • “Ihnen Bemerkung machen zu müßen”added above.

      XML

      If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.