Carl Maria von Weber an die Gesellschaft Lyra in Leipzig
Dresden, Dienstag, 22. Februar 1820

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Ew. Wohlgeboren

haben mich durch Zusendung des Diplomes als Ehrenmitglied der Lyra zu lebhaftem Dank verpflichtet, den ich hiermit aufs freundlichste ausgesprochen haben will. Es wird mir ein besonderes Vergnügen sein in diesem verehrten Kreise meine Theilnahme durch Zusendung einiger meiner Arbeiten, die sich nach dem von Ew. Wohlg. angegebenen Maaße zur Aufführung in demselben eigenen, an den Tag zu legen.

Möchten es mir meine Verhältnisse erlauben, bald einmal persönlich Besitz von dem mir ertheilten schönen Vorrechte zu nehmen.

Erlauben mir Ew. Wohlgeboren noch Ihnen besonders die Gefühle der vollkommensten Achtung darzulegen, mit denen ich die Ehre habe zu sein Ew. Wohlgeboren
ganz ergebener
Carl Maria v. Weber.

Apparat

Zusammenfassung

fühlt sich durch Zusendung der Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft der Gesellschaft Lyra sehr zu Dank verpflichtet u. will nach Möglichkeit einige seiner Arbeiten einsenden u. bald an den Sitzungen teilnehmen

Incipit

Ew. Wohlgeboren haben mich durch Zusendung des Diplomes

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: Weberiana Cl. II B, S. 831, Nr. 20

    Quellenbeschreibung

    • Abschrift Ida Jähns, Empfängerzeile von F. W. Jähns ergänzt: "An die Gesellschaft Lyra zu Dresden [sic!]"

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.