Digitale Edition Version 4.3 veröffentlicht

Zurück

Das Winterrelease 2020/21 fällt heute – dank der Verzögerung durch einen fast einwöchigen Ausfall der Seite aufgrund eines Serverclusterausfalls – auf den Beginn des diesjährigen perfekt symmetrischen Februars . In Webers Tagebuch begegnet uns diese Konstellation insgesamt zweimal: 1813 und 1819 waren ebenfalls „perfekt symmetrische“ Februare, aber Weber – der seine Tagebucheinträge nicht im rechteckigen Format digitaler Kalender verfasste – hatte anderes im Sinn. Am 1. Februar 1813 notierte er: „[…] einen neuen Hut gekauft […]“ und am 1. Februar 1819Schwestern von Prag. dann spazieren. Brezel […]“.

Ungeachtet dieser kalendarischen Eigentümlichkeit ging die Arbeit an der digitalen Edition (unter Coronabedingungen) weiter voran. Frank Ziegler – unter Mitarbeit von Charlene Jakob – ergänzte die Themenkommentare um einen Beitrag zu Webers Konzertreisen von Prag aus in den Jahren 1813 bis 1816 und Joachim Veit verfasste den Themenkommentar zum Harmonischen Verein. Eveline Bartlitz ist es zu verdanken, dass der Großteil der Weberbriefe aus den Jahren 1813–24 jetzt mit dem Status „bearbeitet“ versehen ist und Solveig Schreiter hat ebensolches für die Weberschriften der Jahre 1800–15 geleistet. Fabian Schmidt hat Drittbriefe aus den Jahren 1826–60 eingearbeitet und dabei Personen-, Orts- und Werkauszeichnungen vorgenommen und noch letzte Texte aus dem Harmonicon zu Webers Londonreise und Oberon ergänzt. Irmlind Capelle sei Dank gesagt für die Überlassung von Briefübertragungen (vornehmlich GriesingerBöttiger) aus der SLUB Dresden und Dagmar Beck für die stete Kontrolle von Tagebucheinträgen.

  • Feature Neuigkeiten bei der WeGA-WebApp
  • Update auf eXist5 – die bisher genutzte eXist Version 3.3.0 wurde durch eine aktuelle Version 5.2.0 ersetzt. Dafür waren einige Umarbeitungen im Code nötig, die zunächst keine sichtbaren Auswirkungen haben (sollen), aber mit den nächsten Releases sollen dann die neuen Möglichkeiten dieser eXist Version auch für die WeGA-WebApp fruchtbar gemacht werden. Darüber hinaus ist dies ein wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Wartungsfreundlichkeit.
  • Reihen-Filter bei Weber-Werken – bei der Darstellung von Webers Werken wurde eine Filtermöglichkeit nach der Reihenzugehörigkeit (innerhalb der gedruckten Ausgabe der WeGA) ergänzt.

Insgesamt versammeln sich in diesem Release knapp 20 neue Personenbeschreibungen (sowie über 250 Korrekturen/Überarbeitungen) und über 60 neue Briefansetzungen (bei 1750 Korrekturen/Überarbeitungen) sowie 10 neue Ortsansetzungen. Bei den Schriften sind ebenfalls 37 Texte neu eingearbeitet worden (bei über 1000 Korrekturen/Überarbeitungen) und bei den Dokumenten sind ebenso 6 Neulinge zu verzeichnen (bei 86 Korrekturen/Überarbeitungen) – beim Tagebuch schließlich wurden 317 Einträge verbessert und bei den Werken 5 ergänzt und 57 überarbeitet.

Der aktuelle Quelltext der WeGA-WebApp sowie ein detailliertes Changelog finden sich wie gewohnt bei GitHub und bei Zenodo – ebenso die aktuellen Schemata und ODD-Dateien (Zenodo ), welche auf dem gegenwärtigen TEI-Release 4.1.0 bzw. MEI-Release 4.0.1 aufbauen.

Das „WeGA data package“ mit allen verfügbaren Texten des aktuellen Releases wird wieder zeitnah bei Zenodo erscheinen.

Peter Stadler, Montag, 1. Februar 2021

Apparat

Überlieferung

  • Textzeuge: Keine Angaben gefunden

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.