Donnerstag, 5. November 1812
Weimar

Zurück

d: 5t Schönbergers Gemählde besehen. mit Bertuch gesprochen
über Topographie pp Honorar angeboten pp.T

M: z: H: Visiten. Abschieds. H: v: Ende überbrachte
mir den Ring. ein Rußischer aquamarin mit Brillianten.
und sagte daß die Rechnung im Hause bezahlt würde. Geld
wäre mir freylich lieber gewesen, so habe ich viele baare
Auslagen umsonst gehabt. den Ring trage ich nicht und darf
und will ihn auch nicht verkaufenT.
Visiten. Abends bey
Schoppenhauer sehr angenehm. mit Dr: Riemer.
um 12 Uhr nach Hause
Seitenumbruch

|
|
|
|
|
|
|
|
|
|

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.