Carl Graf von Brühl an Wilhelm zu Sayn-Wittgenstein-Hohenstein in Berlin
Berlin, Freitag, 11. Januar 1828

Ew: Durchlaucht beehre ich mich, ganz gehorsamst anzuzeigen, daß gleich nach Eingang Hochdero Verfügung vom gestrigen Tage, der Hofrath Winkler zu Dresden unter Übersendung der von Ew: Durchlaucht erlassenen Vollmacht aufgefordert ist, die Partitur der Oper Oberon unverzüglich dem Königlichen Theater zu übersenden.

Berlin den 11ten Januar 1828.(gezeichnet) Brühl.

Sr Durchlaucht des Herrn Fürsten zu Sayn-Wittgenstein.

Apparat

Zusammenfassung

hat Wittgensteins Zusicherung sofort an Theodor Winkler weitergeleitet und die unverzügliche Übersendung der Partitur angemahnt

Incipit

Ew: Durchlaucht beehre ich mich, ganz gehorsamst anzuzeigen

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin - PK (D-B)
Signatur: Mus. ms. theor. 1018, Bl. 70

Quellenbeschreibung

  • Kopisten-Abschrift für Brühls Acta Privata zum Oberon

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.